Proteste gegen Drohnenmesse Airtec – Die Messe für Luftfahrzubehör

in der ersten Novemberwoche wird in Halle 11 des Frankfurter
Messegelaendes (leider) wieder die “Airtec”, deklariert als
“Messe fuer Luftfahrzubehoer”, stattfinden.
De facto sind Drohnen (bewaffniete und zur Ueberwachung) stark
vertreten, und unter “Zubehoer” haben wir uns (auch) Ueberwachungstechnik
vorzustellen, die ebenso gut (z.B. anlaesslich Blockupy) am
Polizeihubschrauber montiert werden kann …
Ein Infoflyer findet sich auf der Website http://www.pax-christi.de/airtec.html

Die Proteste gegen militärische Drohnen auf der AIRTEC werden unterstützt
von der Attac AG Globalisierung und Krieg, der DFG-VK – Deutsche
Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, Landesverband
Hessen, der Friedens- und Zukunftswerkstatt, den Internationalen Ärzten für
die Verhütung eines Atomkriegs/IPPNW, der pax christi-Bistumsstelle Limburg
und dem Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Auch Sie koennen/Ihr koennt beitragen und protestieren:

a) Mahnwache fuer die Oeffentlichkeit:
am Vortag der Eroeffnung, dem 4. 11., 15.30 vor der Katharienenkirche.
Zum Erwecken der Aufmerksamkeit der Oeffentlichkeit koennen vom Turm der
Kirche selbstgefaltete “Drohnen” (= Papierflieger) gestartet werden (bitte
15:15h da sein!) oder es koennen vorher Papierflieger im “Haus am Dom”
z. Hd. Fr. B. Wehner abgegeben werden. Faltanleitungen befinden sich auf der
o.a. Websieite.

b) Mahnwache fuer die Messebesucher:
Erfahrungsgemaess kommen die meisten Besucher mit dem Pkw zwischen 8:45 – 9:15 h
durch die Einfahrt zu Halle 9 an der Ecke Philipp-Reis-Strasse/

Braunfelsstrasse
an der Kuhwaldsiedlung (Bus 50 Ri. “Unterliederbach West”/stadtauswaerts, 8:17h
und 8:32 h ab U4 Festhalle Messe).
Wenn irgend moeglich, schon gegen 8:30 h dort sein!
Moeglichst auch ein Plakat (z.B. A3) mitbringen, ggf. einfach die Titelseite
des Flyers gross kopieren
… wenn’s geht, drei Tage lang: 5., 6. und 7. November!
Auf der Kampagnenwebsite www.drohnen-kampgne.de finden sich mehr Infos zu Drohnen
sowie unter “Mitmachen” elektronische und herunterladbare Uuterschriftenlisten
fuer den Appell “Keine Kampfdrohnen!” (fuer die Bundeswehr). Bitte unterzeichnen!

DARPA developing drone-mounted lasers to shoot down missiles

The research and development arm of the US Department of Defense plans to establish drone-mounted laser weapons, a scheme referred to as ‘Project Endurance’ in the agency’s 2014 budget request.

The Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) seeks to produce “technology for pod-mounted lasers to protect a variety of airborne platforms from emerging and legacy EO/IR [electro-optical and infrared] guided surface-to-air missiles.”

DARPA’s FY2014 budget request explains that Endurance will be the first application of the Excalibur laser defense system, which fosters optical-phased array technologies for lasers much lighter than high-power chemical lasers and capable of use as weapons.

more @

http://rt.com/usa/darpa-drone-lasers-missiles-933/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome

[Telepolis] Wegen Interesse an Drohnentechnologie – pakistanischer Student in deutscher Untersuchungshaft

Matthias Monroy 29.10.2013
Ein pakistanischer Student sitzt sieben Monate in deutscher Untersuchungshaft: Der Technik-Freak hatte sich zu sehr für  interessiert

Ein IT-Ingenieur aus Pakistan habe sich “illegal geheime Studien über Steuerung und Navigation von Drohnen beschafft”, meldete das Nachrichtenmagazin Focus Ende März über eine spektakuläre Festnahme in Bremen. Laut einer weiteren Meldung des Blatts habe der betroffene Student für den pakistanischen Geheimdienst ISI gearbeitet, das geschädigte Unternehmen sei das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gewesen. Dies will das Blatt von einem Ermittler erfahren haben. Die Ermittlungen hatte die Bundesanwaltschaft an sich gezogen, nach seiner Festnahme im Studentenwohnheim wurde der Mann aus Pakistan sofort nach Karlsruhe gebracht.

weiterlesen @ http://www.heise.de/tp/artikel/40/40192/1.html