german foreign policy ll Die Ära der Drohnen (VII)

 

BERLIN/HAMBURG (Eigener Bericht) – Die katholische Militärseelsorge
der Bundeswehr wirbt für die Beschaffung und den Einsatz von
Kampfdrohnen. Die Institution unterhält ein “Zentrum für ethische
Bildung in den Streitkräften” (ZEBIS), das vor kurzem ein “E-Journal”
zum Thema im Internet freigeschaltet hat. Dort finden sich fast
ausschließlich Beiträge von Wissenschaftlern und Offizieren, die die
Kriegsführung mittels bewaffneter Unmanned Aerial Systems (UAS)
unterstützen. Besonders hervorgehoben werden dabei zwei “Vorteile” des
Einsatzes von UAS: Zum einen seien diese aufgrund der ihnen
attestierten “Präzision” geeignet, als “Kollateralschäden” bezeichnete
zivile Todesopfer zu vermeiden. Zum anderen könnten Drohnen die
Gefährdung der eigenen Soldaten minimieren, da sie aus großer Distanz
gesteuert werden. Ein Luftwaffengeneral der Bundeswehr bezeichnet die
Gegner von UAS sogar als “unmoralisch” und “zynisch” und wirft ihnen
vor, die kämpfende Truppe bewusst unnötigen Risiken auszusetzen.
Thematisiert wird außerdem der Befund, dass Militärs, die Drohnen
lenken, aufgrund der von ihnen zu verantwortenden Gewalttaten
psychisch erkranken. Als “Gegenstrategien” empfehlen die Autoren des
katholischen Internetportals unter anderem das systematische
“Trainieren” seelischer “Widerstandsfähigkeit” – sowie die Behandlung
mit Psychopharmaka.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58897

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s