Russland und China nehmen an Sicherheitsratsitzung nicht teil

New York (Press TV) – Vertreter Chinas und Russlands bei der UN haben an der Montagsitzung, welche für den Resolutionsvorschlag seitens Australien, Luxemburg und Jordanien hinsichtlich der Syrienfrage getagt hatte, nicht teilgenommen.

 

Witali Tschurkin, Vertreter Russlands bei der UN, versicherte, dass er im Notfall sein Veto gegen diesen Vorschlag einlegen werde, und fügte hinzu, dass die Verabschiedung dieser Resolution die Spannungen in Syrien noch weiter verschärfen werde.

Tschurkin betonte, der Inhalt dieses Vorschlages würde sich in keiner Weise  positiv auf die Situation auswirken. Wenn er überhaupt eine Wirkung habe, dann in Form einer Behinderung der humanitären Einsätze.

Er bezeichnete die Resolution als politisch motivierten Schritt. Dahinter verberge sich die Absicht, die politischen Spannungen in ganz Syrien zu verschärfen.

Er fügte hinzu: Diese Aktion gefährdet die laufenden Bemühungen der Genf 2- Konferenz.

Die Vertreter der syrischen Regierung und die vom Ausland unterstützte Opposition haben am Montag die zweite Runde der Verhandlungen, auch bekannt als Genf 2-Konferenz,begonnen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s