Netzwerk Friedenssteuer – Aktion gegen Beschaffung von Drohnen

Das Netzwerk Friedenssteuer schließt sich dem Protest gegen die Beschaffung weiterer militärischer Drohnen an (www.drohnen-kampagne.de) und beschreibt eine Möglichkeit, die wir für gangbar halten, den eigenen finanziellen Beitrag – wenigstens symbolisch – zu verweigern. In Erklärungen an unsere Wohnsitz-Finanzämter werden wir unseren Protest ausdrücken gegenüber der Behörde, die gegen unseren Willen und Gewissen von uns allen die Mittel für die Finanzierung u. a. dieser Ausgaben eintreibt. Wir drücken unseren Protest mit folgendem Text aus (Word-Datei):
2013-12-18_gegen-Drohnenbeschaffung-Mustertext
(bitte anpassen: – Steuerart, – einbehalten oder rückfordern, dann Konto)

Wir hoffen, durch die Veröffentlichung unserer Formulierungen denjenigen Hilfe zu leisten, die unser Interesse teilen und selbst nicht wissen, wie sie handeln sollen.
Der Einbehalt eines Anteils fälliger Steuern kann später angerechnet oder einbehalten, ggf. mit einer Mahngebühr belegt werden (steht im Ermessen des Finanzamtes).
Das Netzwerk Friedenssteuer (www.friedenssteuer.de) bittet alle, die so oder ähnlich ihrem Finanzamt schreiben, um eine kurze Mitteilung an christel.spenn@web.de mit Betreff ‚Drohnenprotest’ zwecks Übersicht über die Verbreitung dieser Aktion.

http://blog.friedenssteuer.de/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s