Pressenotiz Offener Brief an den Britischen Botschafter

 

Unterstützung der Proteste „Ground the Drones“

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

im Namen der bundesweiten Drohnen-Kampagne zum Appell “Keine Kampfdrohnen!” möchten wir Sie davon in Kenntnis setzen, dass wir den hier in deutsch und englisch beigefügten Offenen Brief seiner Excellence, Simon McDonald CMG, dem britischen Botschafter in Deutschland,  überreichen wollten. Aus diesem Grunde telefonierten wir mit der britischen Botschaft in Berlin wegen eines Übergabetermins. Bedauerlicherweise ist das Büro des Botschafters nach Aussage der Sekretärin nicht bereit, mit Vertretern einer Kampagne, die unter dem Namen “Keine Kampfdrohnen!” arbeitet, zu treffen. Wir werden daher den Brief dem Pförtner der Botschaft ( Wilhelmstraße 70/71) am Donnerstag, 25. April, um 13 Uhr abgeben.

Besorgt darüber, dass Großbritannien – einziges europäisches Land, das eigene Kampfdrohnen einsetzt – dieses Arsenal erweitern will, und plant, in Großbritannien die wahrscheinlich erste Leitstelle für Drohnenkriegsführung in Europa einzurichten, möchten wir  die  gegen diese Entwicklung am kommenden Samstag, dem 27.4., stattfindenden Proteste in Großbritannien mit unserem Offenen Brief solidarisch unterstützen.

Gleichzeitig  ist es uns wichtig darauf hinzuweisen, dass zwei Tage zuvor, am Donnerstag, dem  25.4., im Deutschen Bundestag eine erneute Debatte zu diesem Thema stattfinden wird.

Wir fordern die Mitglieder des Parlaments auf, der Kriegsführung mit Kampfdrohnen nicht zu zustimmen, sondern im Sinne des Appels “Keine Kampfdrohnen!” sich dem Wettrüsten entgegen zustellen.

Den Appell finden Sie unter www.drohnen-kampagne.de

Anlage: Brief an britischen Botschafter (englisch und deutsch)

Presseansprechpartner finden sich bei jeder der diesen Appell unterstützenden Gruppen, alternativ sonst hier:

Elsa Rassbach, Code Pink Germany, Tel.:  030 / 32 60 15 40 oder 0170 / 73 81 450
Lühr Henken, Bundesausschuss Friedensratschlag, Berliner Friedenskoordination, Tel.: 0160 / 40 66 630
Christoph Marischka, Informationsstelle Militarisierung, Tübingen, Tel.: 07071 / 49 154
Michael Ebeling, Friedensbüro Hannover, Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Hannover, Tel.: 01577 / 39 19 170
Laura v. Wimmersperg, Friedenskoordination Berlin, Tel.: 030 / 78 23 382 oder 0160 / 99 85 57 75

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s